Ticket Restaurant®

Steuerbegünstigte Essensgutscheine für
flexible Mitarbeiterverpflegung

Gesetzliche Grundlagen zur Förderung der Mitarbeiterverpflegung

Essensgutscheine gelten für den Gesetzgeber als Barzuschüsse zum Arbeitsentgelt.
In Deutschland ist es Unternehmen gestattet, ihre Arbeitskräfte steuerbegünstigt mit bis zu 6,27 Euro pro Arbeitstag bei der Essensverpflegung zu unterstützen – dies ist auch der Maximalwert für die Ticket Restaurant® Essensgutscheine.

Dieser Betrag setzt sich für 2017 folgendermaßen zusammen (§ 8 Abs. 2 EStG):

  • Amtlicher Sachbezugswert von 3,17 Euro (Pflichtanteil, entweder pauschal versteuert vom Arbeitgeber mit 25% oder getragen aus dem Nettolohn des Arbeitnehmers).
  • Arbeitgeberzuschuss von bis zu 3,10 Euro zusätzlich möglich (Steuer- und sozialabgabenfrei).


Je nach unternehmenseigenem Finanzierungsmodell können Sie Ihren Mitarbeitern jährlich (bei maximal 220 Arbeitstagen)  mit den Ticket Restaurant® Menü-Schecks steuerfrei gewähren:

  • 1.379 Euro (Ihr Unternehmen zahlt den amtlichen Sachbezugswert von 3,17 Euro mit 25 % Besteuerung)
    oder
  • 682 Euro (der Mitarbeiter zahlt den amtlichen Sachbezugswert von 3,17 Euro ohne zusätzliche Lohnnebenkosten)

Erhöhung des Sachbezugs für 2018

Ab dem 01.01.2018 gelten voraussichtlich folgende Werte: Der amtliche Sachbezugswert beträgt dann 3,23 Euro und der Arbeitgeberzuschuss bis zu 3,10 Euro pro Arbeitstag. Insgesamt bedeutet das einen Zuschuss zur Mittagsverpflegung von bis zu 6,33 Euro pro Tag. 

Unser Tipp:

Bei Ausgabe von 15 Schecks pro Monat und Mitarbeiter entfällt die Nachweispflicht über Krankheit, Urlaub und Anwesenheit für den Arbeitgeber.

Sie sind interessiert an den Ticket Restaurant® Schecks oder möchten einfach noch weitere Informationen anfordern?
Dann stehen Ihnen unsere Vertriebsmitarbeiter gerne mit Rat und Tat zur Seite.