Ideal Day

Die Edenred Group hat vor einigen Jahren den weltweiten Ideal Day ins Leben gerufen: Jedes Land, in dem das Unternehmen vertreten ist, entscheidet selbst, wofür es sich an diesem Tag sozial engagieren möchte. Für diesen Tag lassen wir uns jedes Jahr neue Aktionen einfallen, um der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden und gleichzeitig den Teamzusammenhalt zu stärken: 2016 wurden zu Weihnachten beispielsweise fleißig Plätzchen gebacken und mit dem Verkauf die benachbarte Lebensbrücke e.V. unterstützt. 2017 überraschten wir rund 50 Kinder des Münchner Frühstücksklubs mit einem Adventskalender und sammelten pro Kilometer zu Fuß, beim Joggen oder auf dem Fahrrad Geld für die internationale Organisation Make a Wish®, die schwerkranken Kindern Herzenswünsche erfüllt. 2018 wurde mit einer gemeinsamen Blutspende gleich zweifach Gutes getan: Jeder Blutspendende löste gleichzeitig eine finanzielle Spende aus, die über den Haema Blutspendedienst an den Frühstückklub des Deutsche Lebensbrücke e.V. geht.
 

EdenRaid

Mit unserer weltweiten Sportchallenge unterstützen wir einen guten Zweck und tun gleichzeitig etwas für unsere Fitness. In allen Edenred-Ländern wurden 2017 zum ersten Mal alle Mitarbeiter aufgerufen, zu Fuß oder auf dem Rad Kilometer zu sammeln, die anschließend in eine Spende für Make a Wish® umgewandelt wurden. Insgesamt 300.000 Kilometer sollten gemeinsam ersportelt werden - mit Erfolg. 2.300 Kollegen in 40 Ländern nahmen teil und  sorgten dafür, dass sich die Organisation Make a Wish® über 30.000 Euro und damit viele Kinder über die Erfüllung ihrer Herzenswünsche freuen durften. Die Aktion kam so gut an, dass EdenRaid nun jährlich an den Start gehen wird. 
 

Diversity

Vielfalt wird bei Edenred groß geschrieben. Bereits 2012 haben wir von Edenred Deutschland die Charta der Vielfalt unterzeichnet - eine Initiative, die die Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt in der Arbeitswelt fördert.
Mit unserem jährlichen Diversity Picknick lassen wir unserer Unterschrift Taten folgen. Bei dem gemeinsamen Mittagessen, bei dem jeder Mitarbeiter Spezialitäten aus seiner Region beziehungsweise seinem Herkunftsland mitbringt, ist Diversity mit allen Sinnen erlebbar. Bei 17 verschiedenen Herkunftsländern ist der Tisch jedes Jahr bunt gedeckt und bei dem gemeinsamen Austausch wird allen bewusst, welche Möglichkeiten unterschiedliche Erfahrungen und Sichtweisen hervorbringen können.